Start
Selbständig statt Arbeitslos oder Selbständig arbeitslos?
Wege aus der Arbeitslosigkeit in die Selbstständigkeit

Wir möchten Ihnen hier zwei unterschiedliche Konzepte vorstellen. Da die traditionellen Arbeitsplätze heute nicht mehr sicher sind, ist es auf der einen Seite ratsam geworden, vorsorglich weitere Einkunftsquellen für den Lebensunterhalt zu öffnen - möglichst noch vor einer unerwarteten Entlassung in die Arbeitslosigkeit.

Sollte dieser Zustand schon Realität sein, so gibt es Wege aus der Arbeitslosigkeit. Ein Weg heißt für uns "Freies Unternehmertum" im Network Marketing. Angesichts der Konjunkturflaute wagen immer mehr Frauen und Männer den Sprung in die Selbstständigkeit. 2005 haben sich fast ein Drittel der Existenzgründer mit finanziellen Hilfen der Agentur zum eigenen Chef gemacht.

Das Durchhaltevermögen ist groß, Geschäftsaufgaben sind selten.

Der Schritt in die Selbstständigkeit kann für Arbeitslose eine Alternative sein. Statt Stellenangebote zu studieren, werden Arbeitslose ihr eigener Chef. Allerdings ist vor der Firmengründung eine gute Beratung und Information ratsam: Je gründlicher und zielgerechter die Vorbereitungsphase, desto höher die Chance eines erfolgreichen Verlaufs der Selbständigkeit.

Wer sich über das Internet informieren möchte, findet dort reichlich Material. Unter www.arbeitsagentur.de >Arbeitnehmer Informationen > Geldleistungen > Existenzgründung werden die "Zuschussmöglichkeiten" vorgestellt. Zur Gründung, Finanzierung und Führung eines Unternehmens gibt es ausführliche Beschreibungen unter www.bmwa.bund.de und www.existenzgruender.de. Unter diesen Adressen kann man auch hilfreiche Broschüren bestellen.

 
< zurück   weiter >

Hinweise

DIE BASISAUSBILDUNG
Network Marketing

DAS BASISWISSEN LEHR-UND HANDBUCH

  Bestellung

trenner.jpg

 10 Jahre BVNM

 

 

 

 

 

 

trenner.jpg
 
 
 
 
- Impressum & Kontakt - Design by ah-68 - Copyright © 2004-2017 by Bundesverband Network Marketing e.V. (BVNM)